AGB

Algemeine Geschäftsbedingungen 

I. Jeder Kunde/Kundin unterliegt der Hausordnung und hat den Anweisungen des Personals Folge zu leisten. 

II. Wer grob gegen die Regeln des Anstandes verstößt, erhält ohne Nachsicht Hausverbot, wobei Monatliche Verpflichtungen unberücksichtigt bleiben. 

III. Für mitgebrachte Kleidung, Wertgegenstände und Geld wird keine Haftung übernommen. 

IV. Sachbeschädigungen in den Räumen von Body-Dream werden auf Kosten dessen behoben, der diese bewirkt oder verursacht hat. 

V. Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Body-Dream. 

VI. Da bei den vereinbarten Preisen eine wirtschaftliche Führung nur möglich ist, wenn gebuchte Termine auch eingehalten werden, wird für einen nicht mind. 24Std. vorher abgesagten Termin, dieser voll in Rechnung gestellt. Zusätzlich kann eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,- EUR erhoben werden. 

VII. Bei vereinbarten Lastschriftverfahren wird bei Zahlungsverzug nicht gemahnt. Bei 3-maliger Retoure des Einzuges ergeht direkt ein Mahnbescheid. Die Retouregebühren zuzüglich einer Bearbeitungsgebbühr in Höhe von 15,- EUR pro Retoure, gehen komplett zu Lasten des Schuldners. 

VIII. Wird ein gebuchter und bezahlter Termin nicht wahrgenommen, so besteht kein Anspruch auf einen Ersatztermin oder Rückerstattung des bezahlten Betrages. 

IX. Gesundheitsänderungen, Anschrift und Namensänderungen sind Body-Dream bekannt zu geben. 

X. Laufende Verträge sind grundsätzlich nicht übertragbar. 

XI. Kann ein Kunde oder eine Kundin länger als 2 Monate die Termine in einem Abo aus schwerwiegenden Gründen nicht wahrnehmen, so können beide Parteien das Ruhen des Vertrages über die Dauer der Verhinderung vereinbaren. Eine Verhinderung von weniger als 2 Monaten oder ein Zahlungsverzug, lässt das Ruhen eines Vertrages nicht zu. Die Weiterzahlungsverpflichtung besteht dann weiter. 

XII. Die Ruhezeit, verlängert die Vertragslaufzeit um die festgelegte Ruhezeit. 

XIII. Eine Kündigung während einer Vertragslaufzeit ist nur aus wichtigen Grund möglich, insbesondere wegen nachgewiesener dauerhafter Verhinderung an der Inanspruchnahme der vereinbarten Leistung. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. 

XIV. Wird es Body-Dream aus Gründen, die es nicht zu vertreten hat (höhere Gewalt) unmöglich, die vereinbarte Leistung zu erbringen, so hat der Kunde / Kundin kein Anspruch auf Schadenersatz bzw. Erstattungen. 

XV. Eine Verlegung der Räume von Body-Dream innerhalb des Stadtgebietes berechtigt nicht zum Vertragsrücktritt. 

XVI. Geschlossene Verträge bleiben auch gegenüber einem Rechtsnachfolger des Studioinhabers verbindlich. 

XVII. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist, sowie gesetzlich zulässig, Wesseling.

Menü schließen
×
×

Warenkorb